Belegungskalender kostenlos testen und einfach kennenlernen


Belegungskalender kostenlos ? Dass du hier gelandet bist, ist ein gutes Zeichen: Du hast vermutlich erkannt, dass du deine zeitlichen Ressourcen wesentlich effizienter ausschöpfen kannst, wenn du für deine Business-Angelegenheiten auf einen digitalen Helfer zurückgreifst. CalendarApp bietet dir die Chance, einen rundum praktischen Belegungskalender kostenlos zu testen. Nutze sie!

Warum steht der Belegungskalender kostenlos zur Verfügung?

Ganz einfach: Weil es nur fair ist, dir und allen anderen Interessenten die Möglichkeit zu geben, das System zunächst ausgiebig kennenzulernen und seine Qualitäten in der Praxis zu erproben. Durch die Option, den Belegungskalender kostenlos auszuprobieren, kannst du dir selbst ein Bild von den vielfältigen Funktionen machen und dich ein wenig “einarbeiten”.

Keine Sorge: “Einarbeiten” heißt nicht, dass der Kalender für dich mit großem Aufwand verbunden wäre, im Gegenteil: Die Bedienung ist so simpel, dass du schnell mit dem Tool vertraut bist – umso mehr, wenn du dem Tutorial folgst, das dir nach deiner Anmeldung angezeigt wird.

Das Einstiegspaket des Belegungskalenders im kurzen Porträt

Gleich vorweg: Das Einstiegspaket des Belegungskalenders ist dauerhaft kostenlos. Heißt für dich: Genügen dir die Grundfunktionen und brauchst du nicht mehr als einen Kalender, bist du mit dieser Variante bereits voll ausgestattet und musst dafür keinen Cent bezahlen.

Die Basisversion umfasst also einen Tages– oder Stundenkalender. Für das Design desselben findest du einige Templates im Tool, aus denen du deine bevorzugte Optik wählen kannst. Zudem ist im Einstiegspaket die Option enthalten, automatische E-Mails gemäß der Voreinstellungen zu versenden.

Belegungskalender kostenlos

Ganz schön viel Inhalt dafür, dass du diesen Belegungskalender kostenlos verwenden darfst, nicht wahr?

Doch das Funktionsspektrum ist noch nicht erschöpft: Hinzu kommen die Standard-Mehrsprachigkeit in Bezug auf den Kalender und die automatischen E-Mails (Deutsch, Englisch und Italienisch).

Nicht zu vergessen, dass alles, was mit der CalendarApp zu tun hat, SSL-verschlüsselt ist. Dies gewährleistet den nötigen Datenschutz – für dich und auch für deine Besucher beziehungsweise Kunden. Ein weiteres Feature des Einstiegspakets bildet das Facebook-Tool.

Vielleicht fragst du dich an dieser Stelle, wie es sein kann, dass du den Belegungskalender wirklich kostenlos nutzen kannst. Um diesen tollen Service langfristig aufrechtzuerhalten, sind Werbeeinblendungen nicht zu vermeiden. Doch damit lässt es sich zweifelsohne leben angesichts der absoluten Kostenfreiheit.

Erst den Belegungskalender kostenlos testen, dann umsteigen?

Die meisten, die den Belegungskalender kostenlos testen, steigen nach einer gewissen Probezeit auf das Professional- oder das Business-Paket um. Dies liegt zum einen daran, dass sie das Grundsystem der App schätzen, und zum anderen an der Tatsache, dass diese Pakete noch weit mehr Funktionen einschließen.

Hier einige Beispiele im Überblick:

  • 10 oder 50 Tages- oder Stundenkalender
  • Design und E-Mails individualisierbar
  • Mehrsprachigkeit auch mit eigenen Texten
  • detaillierte Verwaltung der Saisons und/oder Preise
  • Daten-Export und Daten-Import
  • vollkommene Werbefreiheit

Tipp: Das Business-Paket inkludiert sogar die Möglichkeit, Rechnungen zu erzeugen – einfach und schnell.

Mit 9,99 (Professional) beziehungsweise 14,99 (Business) Euro pro Monat sind die erweiterten Kalender immer noch sehr preiswert und in jedem Fall eine lohnende Investition für jeden, der sich seine geschäftlichen Angelegenheiten erleichtern will.

Schlusswort

Unabhängig davon, ob du dich aufgrund des größeren Funktionsumfangs mehr für eines der beiden kostenpflichtigen Pakete interessierst, empfiehlt es sich, den Belegungskalender zunächst kostenlos zu testen. So kannst du dich unmittelbar von den Vorzügen der CalendarApp überzeugen. Später ist noch genügend Zeit, auf ein erweitertes Paket umzusteigen.

Share